Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen dieses Online-Shops

Allgemeine Geschäftsbedingungen
________________________________________
„Das alte Försterhaus“ ist ein Angebot von Herrn Martin Wadlegger :

Pölling 8
9314 Launsdorf
Internet: altesfoersterhaus.at dasaltefoersterhaus.at
E-Mail: postkasten (at) altesfoersterhaus.at
Betriebsleiter: Martin Wadlegger
AMA-Betriebsnummer: 739944
Klagbar in 9314 Launsdorf
1. Anwendungsbereich
1.1 Für die Nutzung der Website altesfoersterhaus.at sowie für die über altesfoersterhaus.at abgeschlossenen Angebote, Lieferungen, Leistungen und Verträge gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichende Bedingungen akzeptiert “Das alte Försterhaus”  ausdrücklich nur, wenn diese individuell vereinbart wurden.
1.2 Diese AGB berechtigen und verpflichten ausschließlich Verbraucher. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen sind natürliche Personen, bei denen der Zweck der Bestellung nicht einer gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Verbraucher werden nachfolgend als „Kunde“ oder „Sie“ genannt.
2. Allgemeines
2.1 “Das alte Försterhaus”  betreibt einen Internetdienst, welcher es Interessenten ermöglicht im Rahmen eines Webshops oder Telefonates sowie der Bestellung per Email individuelle Angaben zur Bestellung hinsichtlich unserer Produkte einzugeben und zu übermitteln. Ab Empfang der Lieferung hat der Kunde sieben Tage Zeit zu entscheiden, ob er die gelieferten Waren behalten will. Somit wird der Kaufvertrag erst durch die Billigung des Kunden, spätestens jedoch nach Ablauf der siebentägigen Billigungsfrist wirksam. Artikel, die dem Kunden nicht gefallen, können innerhalb dieser Frist kostenlos und uneingeschränkt zurückgesendet werden. Darüber hinaus besteht das gesetzliche Widerrufsrechts bei Versandbestellungen.
2.2 “Das alte Försterhaus”  behält sich das Recht vor, einzelne Funktionalitäten des Internetdienstes fortlaufend zu aktualisieren und anzupassen, ggf. auch einzuschränken.
2.3 “Das alte Försterhaus”  behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Änderungen werden dem Nutzer spätestens zwei Wochen vor dem Inkrafttreten per E-Mail oder schriftlich mitgeteilt. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der Mitteilung, so gelten die geänderten AGB als angenommen. “Das alte Försterhaus”  verpflichtet sich, mit der Mitteilung der neuen AGB auf die Bedeutung der vorstehenden Frist einschließlich der Folge des nicht erfolgten Widerspruchs hinzuweisen.
3. Registrierung bei “Das alte Försterhaus”
3.1 Zur Inanspruchnahme des Internetdienstes von “Das alte Försterhaus”  ist eine Registrierung im “Das alte Försterhaus” - Onlinesystem erforderlich. Bei der Registrierung erhält der Kunde ggf. einen Benutzernamen und ein dazugehöriges Zugangspasswort. “Das alte Försterhaus”  kann es dem Nutzer gestatten, den Benutzernamen und das dazugehörige Zugangspasswort selbst zu wählen. Ein Anspruch auf Zuteilung eines bestimmten Benutzernamens oder Zugangspassworts besteht nicht. Für den Fall, dass der Kunde den Benutzernamen selbst wählt, ist ausschließlich der Kunde dafür verantwortlich, dass durch diesen keine fremden Rechte verletzt werden. Der Kunde ist verpflichtet, die persönlichen Zugangsdaten zu stützen und vor dem Zugriff von unbefugten Dritten zu schützen.
3.2 Die Registrierung erfolgt unentgeltlich. Ein Recht auf eine Mitgliedschaft bei “Das alte Försterhaus”  besteht allerdings nicht. “Das alte Försterhaus”  kann die Anmeldung auch an weitere Voraussetzungen knüpfen (z.B. Prüfung der Anmeldedaten, Bonitätscheck, etc.). Der Kunde ist verpflichtet, bei der Anmeldung ordnungsgemäße und zutreffende Angaben zu machen. Veränderungen der Daten hat der Kunde während der Mitgliedschaft unverzüglich und unaufgefordert gegenüber “Das alte Försterhaus”  mitzuteilen. Auch nach erfolgter Registrierung besteht im Übrigen kein Rechtsanspruch auf Nutzung der angebotenen Dienste.
3.3 Der Kunde ist verpflichtet, “Das alte Försterhaus”  gegenüber eine E-Mail-Adresse anzugeben. “Das alte Försterhaus”  ist berechtigt, gegenüber dem Mitglied abzugebende Erklärungen an diese E-Mail-Adresse zu senden, soweit nicht durch Gesetz oder Vereinbarung eine strengere Form zwingend vorgeschrieben ist.
3.4 Der Kunde berechtigt “Das alte Försterhaus”  ihn per Telefon oder andere Kommunikationsmittel zu kontaktieren.
3.5 Der Nutzer ist nur dazu berechtigt, den von “Das alte Försterhaus”  betriebenen Internetdienst mittels der üblichen Programme (Internet-Browser) oder einer gegebenenfalls durch “Das alte Försterhaus”  bereitgestellten Software zu nutzen. Unzulässig ist insbesondere die Nutzung mittels automatisierter Software (z.B. Skript-Programme). Dies gilt insbesondere, wenn der Einsatz dieser Software der Generierung oder Gewinnung bestimmter Daten dient.
3.6 Es ist unzulässig ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung von “Das alte Försterhaus”  Inhalte der “Das alte Försterhaus” -Internet-Seiten zu kopieren und anderweitig zu verwenden.
4. Vertragsabschluss
4.1 Auf Grundlage der Angaben im Rahmen eines Webshops oder Telefonates sowie der Bestellung per Email und der persönlichen Korrespondenz von “Das alte Försterhaus”  mit dem Kunden stellt “Das alte Försterhaus”  dem Kunden seine Lieferung zusammen und sendet dieses dem Kunden zu. Die Zusammenstellung der Artikel obliegt allein “Das alte Försterhaus” .
4.2 Kunden kaufen bei “Das alte Försterhaus”  sicher. Ab Empfang der Lieferung hat der Kunde sieben Tage Zeit zu entscheiden, ob er die gelieferten Waren behalten will. Somit wird der Kaufvertrag erst durch die Billigung des Kunden, spätestens jedoch nach Ablauf der siebentägigen Billigungsfrist wirksam. Die Ware gilt als gebilligt, wenn “Das alte Försterhaus”  nicht innerhalb von zehn Tagen ab Empfang der Lieferung durch den Kunden die zugesandte Ware zurückerhält. Ein Schweigen gilt als Billigung.
4.3 Artikel, die dem Kunden nicht gefallen können innerhalb dieser Frist kostenlos und uneingeschränkt zurück gesendet werden.
5. Widerrufsrecht
Über die siebentägige Frist zur Billigung des Kaufvertrags hinaus besteht das gesetzliche Widerrufsrechts bei Versandbestellungen. Nachfolgend erhält der Kunde eine Belehrung über die Voraussetzungen und Folgen des gesetzlichen Widerrufsrechts bei Versandbestellungen.
Widerrufsbelehrung:
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:
Das alte Försterhaus, Pölling 8, 9314 Launsdorf
Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
6. Eigentumsvorbehalt
Die von “Das alte Försterhaus”  versandten Waren bleiben bis zur vollständigen Begleichung aller offenen Forderungen im Eigentum von “Das alte Försterhaus” .
7. Lieferung
7.1 Lieferung: Zusätzliche Kosten für den Versand fallen je nach Versandart und Versandinformation beim Artikel bzw. vor der Bestellbestätigung vom System errechnet an.
 die Rücksendung der Waren ist für den Kunden kostenfrei.
7.2 “Das alte Försterhaus”  nutzt für die Lieferungen die verschieden Versanddienstleister.
8. Kaufpreis und Zahlung
8.1. Der Kunde erhält bei Zusendung der Waren einen Lieferschein mit einer Preisliste für die zugesandten Waren. Die angegebenen Preise sind Endpreise, das heißt, sie beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Zusätzliche Kosten für den Versand fallen je nach Versandart und Versandinformation beim Artikel bzw. vor der Bestellbestätigung vom System errechnet an.
8.3 Das Zahlungsziel ist eine Zahlung nach Erhalt, Vorkasse bzw. abweichend davon bei anderer Vereinbarung wie per Nachnahme oder auf Rechnung.
9. Haftungsbeschränkung
“Das alte Försterhaus”  haftet für Schäden beim Kunden nur für den Fall, dass den gesetzlichen Vertretern, den leitenden Angestellten oder den sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt, außer im Falle von Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.
10. Datenschutz
Die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von Daten erfolgt ausschließlich nach den Vorgaben des österreichischen Datenschutzrechts. Die Datenschutzerklärung ist Bestandteil dieser AGB und jederzeit auf der “Das alte Försterhaus” -Website abrufbar.
11. Übertragung der Rechte und Pflichten auf einen Dritten
“Das alte Försterhaus”  ist berechtigt, ohne eine Ankündigungsfrist die Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. Im Falle der teilweisen oder vollständigen Übertragung der Rechte und Pflichten auf einen Dritten ist der Kunde dazu berechtigt, das Vertragsverhältnis auf den Zeitpunkt des Überganges zu kündigen.
12. Anwendbares Recht/Gerichtsstand
12.1 Für sämtliche Rechtsgeschäfte gilt das Recht der Republik Österreich. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen finden keine Anwendung.